Übersichtsplan :: Elba :: Korsika :: Sardinien :: Sizilien :: Festland :: Andere Inseln :: Tipps  

impressum 
feedback 
link 
 
 
 
 
Startseite

Insel Ischia

Hafen- beschreibungen
Ischia
Casamicciola
Ameno
Forio
S.Angelo
 
Aeolische Inseln
Tipps

Insel Ischia

Ischia Porto

Eine Insel vulkanischen Ursprunges ca. 7 sm vor der italienischen Küste gelegen.
Ischia bietet mehrere Liegemöglichkeiten, die jedoch alle im hochpreisigen Segment einzuordnen sind.
Ischia Porto ist der Fährhafen der Autofähren und Tragflächenboote für die Verbindung zum Festland und nach Neapel.
Liegeplätze für Yachten auf Durchreisen sind kaum zu finden. Teilweise liegen die örtlichen Yachten an Bojen und im Doppelpack.

Casamicciola

Große Hafenanlage an der Nordseite der Insel.
auch hier herrscht tagsüber ein lebhafter Fährverkehr, der jedoch nachts eingestellt ist.
Am Anfang der großen Fährmole stehen die überall allgegenwärtigen Kleinbusse oder Großraumtaxis und wollen den Besucher zu einer Inselrundfahrt überreden.
Bei den angesagten Preise soll man sich schon überlegen, ob nicht das Busnetz die bessere Alternative ist. Dann ist ein Thermenbesuch oder Mittagessen bei gleichen Kosten eingeschlossen.

Einfahrt Casamicciolo, im Hafenbecken befinden sich mehrere Steganlagen. Es wird empfohlen über Funk eine Anmeldung durchzuführen und sich dann einen Platz zuweisen zu lassen.
Die hohen Hafengebühren sind in keiner Weise gerechtfertigt, da Sanitäranlagen fehlen und die Öffnungszeiten des Hafenbüros wohl auch nur im Juli / August dem Besucher entgegenkommt. Im Juni war dies nur Vormittags von 9-12 Uhr besetzt.

Thermen

Überall verteilt über die Insel sind die Thermen.
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln - Busverkehr zu sehr günstigen Preisen - lassen sich sowohl Ausflugsziele als auch der Besuch einer Therme leicht realisieren.
Diese sind zum Teil traumhaft gelegen, oft mit mehreren Becken unterschiedlicher Temperatur.

Ameno

Ebenfalls an der Nordküste liegt dieser Hafen, allerdings oft überfüllt.

Forio

Der Hafen von Forio, einem größeren Ot an der Westseite ist eher für den Sommerbetrieb mit offenen, flachgehenden Booten ausgelegt.
In weiten Teilen ist er sehr flach.

S.Angelo

Einer der touristischen Höhepunkte der Insel.
Der Normalbürger gelangt nur zu Fuß über eine schmale und steile Straße in den Ort.

Punta S.Angelo

Zwischen dem Ort und der vorgelagerten Insel ist ein kleiner - sehr teuerer Yachthafen entstanden.

S.Angelo

Blick von der Küstenstrasse.

In der Übersichtskarte Festlandküste kann man die Häfen anklicken und Detail-Informationen abrufen.



   © 2008,2009 by Segeln-um-Korsika.de •  Mail an Webmaster